GEHEIM
von Theo Fransz

Theater Lüneburg, 2018

mit Britta Focht, Tülin Pektas, Martin Skoda, Christoph Vetter
Regie: Sabine Bahnsen
Bühne und Kostüm: Azizah Hocke

„Der Gasherd fehlt, Opa Dieter rätselt, warum. Er will doch Tee kochen. Der Küchentisch, das Regal, die Sessel, die Kommode – alles steht an seinem Platz, nur auf den Kopf gestell, auf die Seite gedreht, und der alte Perser hängt wie ein Segel im Raum. Das ist ein starkes Bild für eine Welt, die noch vertraut und doh schon fremd ist. Azizah Hocke hat im T.3 des Theaters die Bühne für ein Stück über den alzheimernden Weg in die Demenz eingerichtet – für Sabine Bahnsens Inszenierung …“(Landeszeitung vom 5.11.2018)