„‚Kommt eine Wolke’, ein Stück für Menschen ab neun Jahren, lässt nun in 60 T.3-Minuten am Theater das Publikum nicht los. (…) In Azizah Hockes Bühnenbild inszeniert Sabine Bahnsen eine im Kern tieftraurige Geschichte. (…) Sabine Bahnsen zeigt das Bühnentrio nicht als Trauerklöße. Sie formt mit Musik von Philip Richert ein langsam anlaufendes, bald quirlig vitales, manchmal schon recht lautes Geschehen.” Und weiter:  „Es ist Britta Focht, die als Stine Ruhe, Tiefe und Seele in das Stück bringt. (…) Das Ende auf der Bühne lässt Sabine Bahnsen einen Spalt weit offen, und dann läuft ein zweites, von Sami Köppe gedrehtes Video. Da springen sie [Stine, Fiete und Gonne} noch einmal als Kinder am Strand herum – und schließlich stehen drei Paar Holzpantinen allein am Ufersaum. Ein starkes Bild!” (Landeszeitung vom 3.11.2020)

Referenzen

2020


KOMMT EINE WOLKE

von Jens Raschke
Theater Lüneburg
Regie: Sabine Bahnsen Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

OMA GEHT ONLINE
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik/Stream
Regie: Johannes Nehlsen, Text: Esther Kaufmann Bühne/Set: Azizah Hocke,
Kostüme: Patricia Royo

2019

DIE TAGE, DIE ICH MIT GOTT VERBRACHTE
von Axel Hacke, Bühnenfassung von Robert Koall
Theater Lüneburg
Regie: Matthias Herrmann, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke


KÖNIG UND TRÄUMER
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie: Johannes Nehlsen, Text: Esther Kaufmann,
Bühne: Azizah Hocke, Kostüme: Patricia Royo


VRHAM!
Virtual Reality &Arts Festival
Hamburg, Oberhafen
Künstlerische Leitung: Ulrich Schraut
Ausstattung: Azizah Hocke und Letycia Rossi

2018

GEHEIM  von Theo Fransz

Theater Lüneburg
Regie: Sabine Bahnsen, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

COSI FAN TUTTE von W.A. Mozart

Landestheater Detmold
Musikalische Leitung: György Mészáros, Regie: Holger Pototzki
Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

DOPPELFEHLER von Barry Creyton

Überstzung von Frank-Thomas Mende, bearbeitet von Michael Ehnert
Kommödie im Winterhuder Fährhaus
Regie: Martin Maria Blau, Bühne: Azizah Hocke

FEIERN FEIERN

Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Letycia Rossi und Azizah Hocke
Kostüme: Carmen Maria Salomon, Musik: Carl-John Hoffmann

 

2017

XENO

Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüm: Patricia Royo

TSCHICK  von Wolfgang Herrndorf, Bühnenfassung von Robert Koall

Theater Lüneburg
Regie: Johan Heß, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

DIE STORY MEINES LEBENS von Neil Bartram und Brian Hill
in der Bearbeitung von Thomas Borchert und Jerry Marwig

Stadttheater Fürth
Regie: Martin Maria Blau, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

 

2016

EULE FINDET DEN BEAT

Schmidtchen, Hamburg
Regie: Christina Raack und Cristiana Garba, 
Musikalische Leitung: Catharina Boutari, 
Bühne und Kostüme: Azizah Hocke und Kathrine Altaparmakov

MONSTER vom Backstage-Jugendclub
Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Malersaal
Regie: Nicole Dietz, Bühne: Azizah Hocke, Kostüm: Aline Dönselmann
LUCIE UND DIE TRAUMWANDERER
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

2015

REISE DURCH SCHLARAFFIEN
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

2014

DIE DREI RÄTSEL Oper von Detlev Glanert

E-Werk, Freiburg
Regie: Aurelia Eggers, Musikalische Leitung: Klaus Simon, 
Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

LALA SUCHEN
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Jutta Kreischer

YOUR OUTSIDE IS IN AND YOUR INSIDE IS OUT
Sprechwerk, Hamburg
Choreografie: Ursina Tossi, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Letycia Rossi

2013

DOKTOR FAUST
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

HAMBURGER KINDERTHEATERPREIS
für das Wilhelmsburger Wintermärchen „Edels Garten“

2012

PENNY & CASH
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Jutta Kreischer

VOGELBALL

Dockville- Festival, Hamburg
Ausstattung: Azizah Hocke und Kathrine Altaparmakov
2011

LOBBY FÜR DIE SEELE – Ausstellung

Galerie 21 im Vorwerkstift, Hamburg
Judith Henning, Amelie Hensel, Azizah Hocke

EDELS GARTEN
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

2010

CARMEN von Georges Bizet
Musik und Theater Saar
Musikalische Leitung: Alexander Mayer, Regie: Aurelia Eggers
Bühne: Azizah Hocke, Kostüme: Uli Kremer

ZWEI MONSTER
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

2009

MONOGAMIE von Mayer&Kowski
Hamburg Stuttgart, Berlin
DER BLAUE STUHL
Wilhelmsburger Wintermärchen, Honigfabrik
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke
Kostüme: Patricia Royo

 

2008

ROUGH
Sprechwerk, Hamburg
Choreografie: Ursina Tossi, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

LAURA UND FRED Kurzfilm von Eike Swoboda und Felix Engel
HFBK
Ausstattung: Azizah Hocke und Kathrine Altaparmakov

DER KLEINE PRINZ nach dem Buch von Antoine de Saint-Exupéry
Schlosstheater Moers
Regie und Text: Julius Jensen, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

PING PONG Ausstellung im Forum Altona

mit: Andreas Henneke, Rita Kohel, Alexandra Grieß, Rio Grande,
Fabian Stoltz, Julius Seyfahrt, eanette Kratzert, Mario Mensch,
,Daniel Faller, Azizah Hocke, meike Gerstenberg, Gregor Stockmann

LENZ von Georg Büchner
Theater in der Basilika, Hamburg
Regie: Julius Jensen, Bühne und Kostüm: Azizah Hocke
ONKEL LUTEN Ein Film von Timo Schierhorn
HFBK
Ausstattung: Azizah Hocke

2007

DIE FEUERROTE FRIEDERIKE Oper von Elisabeth Naske 
nach dem Roman von Christine Nöstlinger
Werftparktheater, Kiel
Regie: Friederike Karig, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

DIE LICHTUNG Kurzfilm von Lucas Tietjen
KHM Köln
Ausstattung: Azizah Hocke und Britta Kloss

LA BOHEME von Giaccomo Puccini
Junges Musiktheater Hamburg
Regie: Svenja Tiedt, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke 
und Britta Kloss

2006

HAMLET von William Shakespeare
Theater Kiel
Regie: Daniel Karasek, Bühne: Geelke Gaycken, Kostüme: Azizah Hocke

GLÜCKLICH IST, WER VERGISST von Gottfried Greiffenhagen 
und Karin Nissen
Theater Kiel
Regie: Diana Simeoni und Daniel Karasek, Bühne: Ina Reuter
Kostüme: Azizah Hocke

FINNISCH von Martin Heckmanns
Theater Kiel
Regie: Jenny Köhler, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

DIE SCHNEEKÖNIGIN von Bernd Wilden
Oper Kiel
Regie: Ralf Mundlechner, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke
und Eveline Havertz

2005

SID von Malcolm Fox

Oper Kiel
Musikalische Leitung: Michael Nündel, Regie: Friederike Karig
Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

REIHER von Simon Stephens

Theater Kiel
Regie: Immanuel Humm, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

DIE VERWANDELTE KATZE von Jaques Offenbach
Oper Kiel
Regie: Friederike Karig, Bühne und Kostüme: Azizah Hocke

2004

DIE LIEBENDEN IN DER U-BAHN nach Jean Tardieu
Deutsches Schauspielhaus, Malersaal
Regie: Julius Jensen, Bühne: Azizah Hocke, Kostüme: Patricia Royo

2002

CYMBELINE nach William Shakespeare
Thalia in der Gaußstraße
Regie: Susanne Reifenrath, Bühne: Azizah Hocke, Kostüme: Lisa Klammer

2001

SOMMERHITZE Kurzfilm von Katja Fredriksen

HFBK
Ausstattung: Azizah Hocke, Katrin Bahrs

2000

BRUT nach Marieluise Fleißer
HFBK in Kooperation mit dem Studiengang Regie der Universität Hamburg
Regie: Jorine Dröse, Bühne: Azizah Hocke und Amelie Hensel

info und kontakt

Kontakt

mobil: +49(0)176-83029924
azizah(at)web.de

vita

Geboren 1976 in Penang (Malaysia).

1997-99 Szenographie-Studium an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe bei Prof. Johannes Schütz und Prof. Michael Simon;

ab 1999 Bühnenbild-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei Prof. Raimund Bauer.

2004 Diplom.

2003 Studium an der Ecole Des Beaux-Arts, Marseille, mit den Schwerpunkten Film und Fotografie.

Seit 2002 Bühnenbilder am Thaliatheater in der Gaußstrasse, im Malersaal des deutschen Schauspielhauses, am Theater Kiel (Oper, Schauspiel und Werftpark), am Landestheater Detmold, am Stadttheater Fürth, am Theater Lüneburg, am Jungen Musiktheater Hamburg, am Schlosstheater Moers sowei für Musik&Theater Saar und für die Opera Factory Freiburg.